Pate

Pate, Paten, Patenschaft, Taufpate, Dauer, Eltern, Patin, Patenkind, christlichen

Das Wort Pate kommt aus dem lateinischen Wort Patrinus und bedeutet soviel wie “geistlicher Vater”. Genau das soll der Pate auch für den neu aufgenommenen Christen sein. Die Paten versprechen bei der Taufe eines Kindes vor Gott, dass sie den Täufling auf seinem Weg durchs Leben begleiten und unterstützen werden und ihm die christliche Religion erklären und vorleben. Sie sind außerdem dafür zuständig für das Patenkind da zu sein, wenn es die Eltern nicht sein können.

Katholische Kirche

In der katholischen Kirche gibt es sowohl Taufpaten als auch Firmenpaten. Bei der Taufe wählen meist die Eltern des Täuflings ein oder zwei Paten aus und bei der Firmung kann dann der Firmling selbst bestimmen, welchen Paten er an seiner Seite haben möchte.

Voraussetzungen um in der katholischen Kirche als Pate fungieren zu können ist, dass mindestens ein Pate das 17. Lebensjahr erreicht hat, getauft und gefirmt ist und die Erstkommunion erhalten hat. Die Patenschaft für das Kind besteht ein Leben lang.

Evangelische Kirche

In der evangelischen Kirche erhält das Kind bei seiner Taufe einen oder mehrere Paten, die dieses bis zu seinem 14. Lebensjahr begleiten und unterstützen sollen. Mindestens ein Pate muss Christ und mindestens 14 Jahre Jahre alt sein. In manchen Landeskirchen ist es außerdem erforderlich, dass ein Pate der evangelischen Kirche zugehörig und konfirmiert ist. Anders als in der katholischen Kirche endet die Patenschaft offiziell mit der Konfirmation des Patenkindes.

Zuletzt angesehen