Filter schließen

Religiöse Bücher

Religiöse Geschenke erhalten wir meist schon als Kinder, die ersten oft bereits bei der Geburt. Bald stellen sich Fragen zur Religion, die sich unter anderem mit der Bibel beantworten lassen. In christlichen Familien kommen aber auch andere religiöse Bücher auf den Tisch. Dazu gehören Gebete für Kinder sowie Geschichten und Informationen zum Rosenkranz oder den Sakramenten. Als Priester kennen Sie die vielen Warum-Fragen ebenso wie die Eltern. So kann auch die Gemeindebibliothek in Sachen Religion neben der Bibel eine umfangreiche Sammlung weiterer Bücher bereithalten.

Das Christentum: viel Stoff zum Nachdenken

Wo Religion aktiv gelebt wird, sind religiöse Geschenke gefragt. Die christlichen Bücher gehören mit auf den Gabentisch, sei es an Weihnachten, am Geburtstag oder zur Erstkommunion. Es gibt allgemeine und speziell auf den jeweiligen Anlass zugeschnittene Themen. Haben engagierte Eltern Fragen zu passenden Büchern, können Sie als Priester Ihren Schützlingen die richtigen Geschenke empfehlen.

Verwandte, die Kinder zu beschenken haben, werden von Eltern darauf hingewiesen, welche Bücher derzeit gefragt sind. Wie wäre es mit dem bekanntesten Gebet, dem Vaterunser, als Geschichte erzählt? Auf diese Weise werden auch die christlichen Geschichten oder die Inhalte der Bibel dem Nachwuchs verständlich und durch schönes Bildmaterial sehr anschaulich nahegebracht.
 

Anlässe sinnvoll nutzen

Als Priester lässt sich auch manch schönes Fotoalbum für Jungen und Mädchen verschenken. Die Erstkommunion ist ein großes Ereignis, das die Kleinen sehr bewusst erleben - meist im Gegensatz zur Taufe. Ein preiswertes Geschenkheft zu diesem Anlass ist ebenfalls eine attraktive Erinnerung.

Manchmal muss es kein Buch zum Vorlesen oder Selberlesen sein. Eine CD mit Liedern zur Weihnachtszeit erinnert daran, dass dieses Fest am wenigsten mit Kommerz, sondern mit sehr vielen anderen Dingen zu tun hat, die wir im Herzen bewahren sollen. Wer möchte, legt tatsächlich Bücher dazu, beispielsweise über den Stern, der uns aufgegangen ist, und über Engel, die himmlischen Boten.

Zuletzt angesehen