Sprüche zu Weihnachten

 

Weihnachten ist das Fest der Liebe, an dem wir die Geburt von Jesus Christus feiern. Zu diesem Anlass wollen wir der Familie und Freunden unsere Liebe durch Geschenke und liebe Worte zeigen. Oft werden in der Weihnachtszeit Karten an Bekannte und Freunde geschickt, die mit einem schönen Spruch versehen sind. Den passenden Spruch für den Weihnachtsgruß zu finden stellt sich oft als Herausforderung dar. Möchte man lieber einen religiösen Spruch oder Bibelvers verwenden oder lieber einen Segenswunsch für die Weihnachtszeit und das kommende Jahr überbringen?

 

Auf dieser Seite finden Sie eine große Auswahl an Grüßen, Sprüchen, Gedichten und Bibelversen, die sich perfekt für einen Weihnachtsgruß eignen.
Sind Sie auch noch auf der Suche nach der passenden Karte zu Ihrem ausgewählten Spruch? Dann schauen Sie sich gerne hier um.

 

Weihnachtsgrüße

 

  • Weihnachten - ein Fest der Freude und Freundschaft soll es sein. Denn Freundschaft ist das schönste Geschenk, das Menschen sich machen können.

 

  • Wir wünschen Euch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ganz herzliche Weihnachtsgrüße!

 

  • Wenn einer dem anderen Liebe schenkt,
    wenn die Not des Unglücklichen gemildert wird,
    wenn Herzen zufrieden und glücklich sind,
    steigt Gott herab vom Himmel
    und bringt das Licht: Dann ist Weihnachten.
    Ein frohes Fest wünschen...

 

  • Ausgewählte Momente, freundschaftliche Geschenke, etwas Zartes für das Herz, gütig sein, das Wunder fühlen, Kräfte sammeln oder einfach an jemanden denken. So wie ich es gerade tue. Eine fröhliche Weihnachtszeit wünsche ich Dir!

 

  • Weihnachten ist das Fest der Liebe. Ich wünsche ihnen, dass sie viel Liebe im Kreise der Familie erleben und sie ein tolles Weihnachtsfest verbringen werden. «

 

  • Weihnachten ist eine Gelegenheit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und die Erfolge zu erkennen. Zugleich ist Weihnachten eine Gelegenheit, sich neue Ziele für das kommende Jahr zu setzen. In diesem Sinne wünsche ich ihnen allen fröhliche Weihnachten! «

 

 

  • Liebe/r ...

    Das Jahr hat verzaubert und gestrahlt. Vielen Dank für so viel Wunderbares. Ich wünsche dir gemütliche Feiertage und ein inspirierendes neues Jahr mit viel Glück und Gesundheit.

    Frohe Weihnachten ...
     
  • Das Weihnachtsfest ist überall auf dieser Erde das innigste Fest, voll guter Hoffnung und ungeduldiger Vorfreude. Ich schicke dir mit dieser kleinen Karte liebe Grüße und wünsche dir besinnliche Feiertage.

 

Weihnachtssprüche

 

  • Das Weihnachtsfest
    Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte ein milder Stern herniederlacht; vom Tannenwalde steigen Düfte und kerzenhelle wird die Nacht. Mir ist das Herz so froh erschrocken, das ist die liebe Weihnachtszeit! Ich höre fernher Kirchenglocken, in märchenstiller Herrlichkeit. Ein frommer Zauber hält mich nieder, anbetend, staunend muss ich stehn, es sinkt auf meine Augenlider, ich fühl's, ein Wunder ist geschehn. Theodor Fontane

 

 

  • Weihnachten
    Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus, sinnend geh’ ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus. An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm geschmückt, tausend Kindlein stehn und schauen, sind so wunderstill beglückt. Und ich wandre aus den Mauern bis hinaus in’s freie Feld, hehres Glänzen, heil’ges Schauern! Wie so weit und still die Welt! Sterne hoch die Kreise schlingen, aus des Schnees Einsamkeit steigt’s wie wunderbares Singen – O du gnadenreiche Zeit !Joseph von Eichendorff

 

  • Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen und wecken Freude in allen Herzen. Ihr lieben Eltern, in diesen Tagen, was sollen wir singen, was sollen wir sagen? Wir wollen euch wünschen zum heiligen Feste vom Schönen das Schönste, vom Guten das Beste! Wir wollen euch danken für alle Gaben und wollen euch immer noch lieber haben. Gustav Falke

 

  • Nach Hause kommen – das ist es, was das Kind von Bethlehem allen schenken will, die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde.Friedrich von Bodelschwingh

 

  • Die Art des Gebens ist wichtiger als die Gabe selbst. Pierre Corneille

 

  • Weihnachten ist das große Wunder der vergebenden Gnade Gottes; den verlorenen Leuten bietet Er ewiges Leben. Das ist das Wunder der Heiligen Weihnacht, dass ein hilfloses Kind unser aller Helfer wird. Das ist das Wunder der Heiligen Nacht, dass in die Dunkelheit der Erde die helle Sonne scheint. Das ist das Wunder der Heiligen Nacht, dass traurige Leute ganz fröhlich werden können. Das ist das Wunder der Heiligen Nacht: Das Kind nimmt unser Leben in seine Hände, um es niemals wieder loszulassen. Friedrich von Bodelschwingh

 

  • Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. Wilhelm von Humboldt

 

  • Wenn auch die Freude eilig ist, so geht doch vor ihr eine lange Hoffnung her, und ihr folgt eine längere Erinnerung nach. Jean Paul

 

  • Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.Albert Einstein

 

 

Gedichte

 

  • Wenn Kerzenschein in Weihnachtswelt
    zur Freude reichlich aufgestellt, 
    mag dieser Gruß Behagen schenken
    und Herz und Sinn auf Frohmut lenken. 
    Das Neue Jahr soll recht gelingen, 
    Gesundheit, Glück, Erfolge bringen
    und Frieden, der ganz unverhüllt
    Verbundenheit mit Wärme füllt.
    - Jutta Kieber

 

  • Es ist Zeit für Liebe und Gefühl,
    nur draußen bleibt es richtig kühl.
    Kerzenschein und Apfelduft,
    ja - es liegt Weihnachten in der Luft.
    Wir wünschen manche schöne Stunde
    in eurer trauten Familienrunde.

 

  • Tannenbäume, Kugel, Lichter,
    Bratapfelduft und frohe Gesichter.
    Freude am Schenken - das Herz wird weit-
    ich wünsch` euch eine schöne Weihnachtszeit!

 

  • Eigentlich ist es wie jedes Jahr -
    und doch wieder auch gänzlich neu.
    Weihnachten, es ist wirklich wahr
    ist wundervoll, wie ich mich freu!
    Vor allem auf das Kinderlachen
    und ein paar Tage gut und still
    auch anderwärts mal Freude machen
    das ist es, was ich will.
    Ich wünsche Euch eine besinnliche Weihnachtszeit!

 

  • Weihnachten – die schönste Zeit,
    wo im Schimmer vieler Kerzen
    wir vergessen sollen Stress und Streit – 
    dann zieht Friede ein in unsre Herzen! 

 

  • Hörst auch du die leisen Stimmen
    aus den bunten Kerzlein dringen?
    Die vergessenen Gebete
    aus den Tannenzweiglein singen?

    Hörst auch du das schüchternfrohe,
    helle Kinderlachen klingen?
    Schaust auch du den stillen Engel
    mit den reinen, weißen Schwingen?

    Schaust auch du dich selber wieder
    fern und fremd nur wie im Traume?
    Grüßt auch dich mit Märchenaugen
    deine Kindheit aus dem Baume?
    - Ada Christen

 

  • Was Weihnachten ist, haben wir fast vergessen
    Weihnachten ist mehr als ein festliches Essen.
    Weihnachten ist mehr als Lärmen und Kaufen,
    durch neonbeleuchtete Straßen laufen.
    Weihnachten ist: Zeit für die Kinder haben,
    und auch für Fremde mal kleine Gaben.
    Weihnachten ist mehr als Geschenke schenken.
    Weihnachten ist: Mit dem Herzen denken.
    Und alte Lieder beim Kerzenschein –
    so soll Weihnachten sein!

 

  • Zeit für Liebe und Gefühl,
    heute bleibt‘s nur draußen kühl.
    Kerzenschein und Plätzchenduft –
    Weihnachten liegt in der Luft.

 

  • Wünsche glückliche Weihnachtstage,
    das ist doch klar und ohne Frage.
    Bei Tannenduft und Kerzenschein,
    möge alles schön und fröhlich sein.
     

Bibelverse

 

  • Denn Gott hat seine Engel ausgeschickt, damit sie dich schützen, wohin du auch gehst. Sie werden dich auf Händen tragen, damit du nicht über einen Stein stolperst.
    - Psalm 91, 11-12

 

  • Jesus sagt: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, bleibt nicht im Dunkeln, sondern folgt dem Licht, das ihn zum Leben führt. 
    -  Johannes 8, 12)

 

  • Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht. Ich verkünde euch eine Botschaft, die das ganze Volk mit Freude erfüllt. Euch ist der lang ersehnte Retter geboren, es ist Christus, der Herr.
    - Lukas 2, 10-11

 

  • Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht länger in Dunkelheit leben muss.
    - Johannes 12, 46

 

  • Das wahre Licht, Das da erleuchtet jeden Menschen, kam in die Welt. Er war in der Welt. Die Welt ist durch ihn geworden, Und doch hat die Welt ihn nicht erkannt. Er kam in sein Eigentum, Aber die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, Gab er Macht Kinder Gottes zu werden. 
    - Johannes 1, 8-12, Die Bibel

 

  • Eimal im Jahr sollt ihr mir ein Fest feiern: ... und das Fest der Lese am Ausgang des Jahres, wenn du den Ertrag deiner Arbeit eingesammelt hast vom Felde. 
    - 2. Buch Mose 23,14+16b, Die Bibel

 

  • Ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Ratgeber, starker Gott, Ewig-Vater, Friedefürst.  
    - Jesaja 9,5, Die Bibel

 

  • Unsere Heimat aber ist im Himmel. Von dort her erwarten wir auch Jesus Christus, den Herrn, als Retter, der unseren armseligen Leib verwandeln wird in die Gestalt seines verherrlichten Leibes, in der Kraft, mit der er sich alles unterwerfen kann.
    - Philipper 3,20-21
Zuletzt angesehen