Testament

Im Christentum gibt es zwei Testamente, das Alte Testament (bzw. Erste Testament) und das Neue Testament (bzw. Zweites Testament).

Das Alte Testament

Über die Entstehung des Alten Testaments ist relativ wenig bekannt. Man geht davon aus, dass viele Menschen bei diesem Entstehungsprozess beteiligt waren. Aufgeschrieben wurden die ersten Texte im 9. Jahrhundert v.Chr., nachdem sie bereits Jahrhundertelang mündlich weitererzählt und verbreitet wurden. Im 5 Jahrhundert v.Chr. wurden die heiligen Schriften dann von jüdischen Gelehrten zusammengeführt. Begonnen wurde hier mit den 5 Büchern Mose. Die letzten Texte des Ersten Testaments kamen erst im 2. Jahrhundert v.Chr. dazu. Somit hat die Entstehung des Alten Testaments etwa Tausend Jahre gedauert.

Eine Aufzählung der Bücher aus dem Alten Testament finden Sie ebenfalls in diesem Lexikon, unter Altes Testament.

Das Neue Testament

Der Entstehungsprozess des neuen Testaments beginnt nach Ostern und somit dem Tod und der Auferstehung Jesu. Die Menschen erzählten in verschiedenen Ländern, wie Palästina, Syrien und Ägypten von den Worten, den Taten und den Begegnungen mit Jesus. Der früheste Text ist der Brief des Paulus an die Gemeinde in Thessalonich aus dem Zweiten Testament stammt aus dem Jahr 50 n. Chr.. Ungefähr zur gleichen Zeit sind auch die vier Evangelien entstanden, in denen von den Worten und Taten Jesu berichtet wird. Das Neue Testament wurde bis zum Ende des ersten Jahrhunderts fertiggestellt.

Eine Aufzählung der Bücher aus dem Neuen Testament finden Sie ebenfalls in diesem Lexikon, unter Neues Testament.

Zuletzt angesehen