Engel

Was ist ein Engel?

Als Engel werden in der christlichen Tradition geistig-personale Wesen bezeichnet. Sie gehören der sogenannten unsichtbaren Welt an, können aber auch in den Raum-zeitlichen Rahmen der sichtbaren Welt eintreten. Sie sind jedoch nicht als quasi-göttliche Wesen zu denken, sondern, wie die Menschen, auch als von Gott geschaffene Kreaturen.

Engel in der Bibel

In der Bibel lassen sich sowohl im Alten Testament, als auch im Neuen Testament zahlreiche Belege finden, in denen von Engeln die Rede ist. Im Alten Testament zum Beispiel ist über lange Passagen hinweg von einem so bezeichneten "Engel Gottes" die Rede. Dieser wird als treuer, guter und hilfreicher Begleiter des Volkes Israel beschrieben. Es ist also ein von Gott geschaffener und gesandter Engel, der einem konkreten Volk zur Hilfe an die Seite gestellt wird. Des Weiteren ist sehr ausführlich im biblischen Buch Tobit von einem Engel die Rede. Hier wird beschrieben, wie der Engel Raphael als Wegbegleiter für Tobits Sohn Tobias auftritt. Insgesamt werden in der Bibel drei Engel mit Namen bezeichnet: Michael, Gabriel und Raphael. Michael wird im Alten und im Neuen Testament als Engel beschrieben, der kämpfend eintritt gegen das Böse. In der Offenbarung des Johannes wird beschrieben, wie er gegen den Teufel kämpft und ihn schließlich besiegt. Der Engel Rapahel wird beschrieben als Wegbegleiter und der Engel Gabriel schließlich begegnet in der Bibel als Bot Gottes. So wird zum Beispiel im Lukasevangelium beschrieben, wie Gabriel der Jungfrau Maria begegnet und ihr mitteilt, dass sie die Mutter Gottes werden soll. Auch in der Weihnachtsgeschichte kommen Engel vor, wie sie beispielsweise den Hirten begegnen und ihnen die frohe Botschaft der Geburt Jesu mitteilen und in Chören singen.

Die Zahl von existierenden Engeln wird biblisch als sehr groß beschrieben. Sie werden oft beschrieben, als Wesen, die am Hofstaat Gottes, also in Gottes Gegenwart, sind. Außerdem werden sie häufig erwähnt im Zusammenhang mit dem Ende der Welt. Somit begegnen einem die Engel häufig in den apokalyptischen Büchern der Bibel, wie dem Buch Daniel und der Offenbarung des Johannes.

Engel in anderen Religionen

Engel sind aber auch in anderen Religionen bezeugt. So treten Engel außerhalb der jüdisch-christlichen Tradition beispielsweise auch im Koran auf, so wie in einer Reihe von alten, heute nicht mehr existierender Religionen.

Darstellung von Engeln

Erste Beschreibungen vom Aussehen der Engel lassen sich im Alten Testament finden (2. Chronik 3, 10-13). Die Beschreibung, die sich hier findet prägt deutlich die spätere Darstellungsweise von Engeln bis heute. Dargestellt werden die Engel zumeist als junge Männer oder Frauen, manchmal auch als Kinder. Sie besitzen häufig Flügel. Manchmal sind jedoch die Flügel keine gesonderten Extremitäten, sondern sie sind nur durch Federn an den Armen der Engel angedeutet. Eine Kunstepoche, in der die Darstellung von Engeln eine besondere Bedeutung hatte war der Barock. Zu dieser Zeit wurden die Engel meist als Putten, also als Engel in Kindergestalt, dargestellt. Im Zuge der Aufklärung wurde der Engelglaube und dadurch auch deren Darstellung deutlich zurückgedrängt.

Zuletzt angesehen