Taufkerzen selber machen

Taufkerzen selber machen

Als Taufkerzen stehen schier unübersehbar viele Modelle zum Kauf bereit, ob im Internet, Kerzengeschäft oder Klostershop. Kreative Geister entscheiden sich am Ende aber vielleicht für eine ganz andere Variante: Sie machen eine Taufkerze einfach selbst.

Nach Vorlagen arbeiten

Das Basteln einer schönen Kerze ist überhaupt nicht schwer. Wir haben im Folgenden einige Anregungen und Informationen für Sie zusammengestellt.

Zunächst benötigen Sie einen Kerzenrohling. Sie können zwischen kurzen, dicken, langen, dünnen, halbrunden, gebogenen, kugel- oder pyramidenförmigen, kantigen oder runden und modern gewundenen Formen wählen. Sie kennen am besten Täufling und Familie - wenn nicht, nehmen Sie ein klassisches Modell: Die meisten Taufkerzen sind rund, weiß und recht hoch, dabei nicht zu dünn. Alternativ können Sie Hellblau oder Rosé wählen, wenn Sie das Geschlecht des Kindes mit ansprechen möchten.

Die schönsten Farben wählen

Farbe gehört zu einer Taufe unbedingt dazu: Wachsplatten, Buchstaben und Zahlen, Spezialstifte zum Beschriften, Wachsstreifen beziehungsweise -fäden, eventuell fertige Motive aus Wachs sowie bei Bedarf etliche Vorlagen lassen Ihr Geschenk bald wunderschön im Glanz der Kerze erstrahlen.

Erst überlegen, dann kleben und schreiben

Überlegen Sie zunächst genau, wie Sie die Taufkerze verzieren möchten. Die Vorlagen bieten speziell zur Taufe Motive wie Taube, Regenbogen, Fisch, Wellen, Kreuz, Herz und Sonne; außerdem können Sie das Christusmonogramm XP, auch PX beziehungsweise Chi-Rho genannt, verwenden, Blätterranken entwerfen oder Myrtenzweige sowie den Lebensbaum mit Früchten wachsen lassen. Es kommt nicht nur auf die Inspirationen, sondern auch auf Ihre kreativen Möglichkeiten an, Motive aus den Wachsplatten zu schneiden. Im Zweifelsfall lieber schlichter basteln, dafür umso wirkungsvoller.

Wachsplatten für Ihre Taufkerze erhalten Sie in zahlreichen Farben, beispielsweise auch im Set. Vergessen Sie Gold und Silber nicht, dann werden die Farbtöne besonders schön hervorgehoben. Sie haben die Wahl zwischen sanften und kräftigen Tönen, größere Sets umfassen eine reiche Palette, die Ihnen beispielsweise beim Lebensbaum sicher entgegenkommt. Mit den Buchstaben und Zahlen können Sie auf der Rückseite der Kerze - vorn prangen Ihre Bilder - den Namen, das Datum und einen Segenswunsch für den Täufling anbringen. Alternativ stehen Spezialstifte zur Verfügung, die auf der Basis von flüssigem Wachs funktionieren und ebenfalls in vielen Farben erhältlich sind. Auch hier verzieren Sie die Schriftzüge mit Silber- und Goldfäden, wenn Sie möchten.

Reste sinnvoll verwenden

Noch ein Tipp: Falls Sie ein großes Set an Platten gekauft haben, überlegen Sie, statt Taufkerzen auch Geschenke zu anderen Gelegenheiten zu basteln. Nicht nur zur Taufe sind selbst gefertigte Kerzen ein wunderbares Geschenk mit Überraschungseffekt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.